In der Nacht des 9. und 10. Novembers 1938, wurden im Zuge der nationalsozialistischen Novemberpogrome hunderte Jüdinnen und Juden ermordet. Synagogen wurden zerstört und jüdische Läden, Friedhöfe und Wohnungen geplündert und demoliert. Diese Gewaltakte markierten den Anfang des folgenden systematischen Terrors und der Deportation der jüdischen Bevölkerung in Konzentrations- und Vernichtungslager und mündeten in das beispiellose, unvorstellbare Grauen der Shoah. Es darf weder Vergeben noch Vergessen geben. Um es mit den Worten Max Mannheimers zu sagen:
„Ihr seid nicht schuld an dem, was war, aber verantwortlich dafür, dass es nicht mehr geschieht.“
Mit B602 wollte ich genau dieses NIEMALS VERGESSEN „Gefühl“ für mich selbst musikalisch festhalten. Erschienen ist es auf der EUROPA Soli CD 2021.